pberner.de

 

Informationen zu Einzelpsychotherapie.

Hinweis: Meine Praxistätigkeit wurde im Spätsommer 2017 eingestellt.

der zeitliche Rahmen


Eine Therapiesitzung dauert bei mir in der Regel eine volle Stunde (60 Minuten) und findet in der Anfangszeit häufig einmal wöchentlich, später meist vierzehntägig und in der Abschlussphase gern auch in größeren Abständen statt - dies wird jeweils individuell vereinbart. Eine Beratung oder Behandlung dauert je nach Umfang des Problems oder Schwere der Erkrankung ungefähr zwischen fünf und einhundert Sitzungen, erstreckt sich also von einem Zeitraum von wenigen Wochen bis zu zwei, drei Jahren, in Einzelfällen auch mehr.


häufig behandelte Themen


Wie kann ich die Beziehung zu mir selbst und anderen Menschen verbessern?

Wie kann ich mit Gefühlen, Konflikten oder psychischen Krankheitssymptomen wie Ängsten, Depressivität, Verlangen und Sehnsucht, Scham, aggressiver Spannung, süchtigen Impulsen aber auch mit überbordenden Gefühlen von Lebensfreude und Liebesgefühlen so umgehen, dass ich mich nicht schädige, sondern eine gesunde und befriedigende Lebens-Führung erreiche?

Wie kann ich liebevoll mit meinem Körper und mir selbst umgehen?

Wie kann ich mich in Konflikten mit anderen Menschen besser vertreten, wie befriedigende Freundschaften und Partnerschaften entwickeln?

Was macht meine Persönlichkeit aus, welche ‚blinden Flecken’ behindern mich vielleicht in meiner Lebensführung, welche Ziele bringen mich voran?

Wie kann ich mit Fragen nach Sinn, Schicksal, Krankheit oder Tod gut umgehen?


angewendete Methoden


Neben dem tiefenpsychologisch fundierten und zugleich ressourcen- und lösungsorientierten Gespräch kommen Methoden aus der Gestalttherapie, dem Psychodrama, der katathym-imaginativen Therapie, der systemischen Therapie und der Körper-Psychotherapie zur Anwendung. Das heißt anschaulich gesprochen, es wird nicht nur da gesessen und gesprochen, sondern es finden - je nach Passung für den jeweiligen Therapieprozess – auch Körperübungen, Fantasiereisen, Bewegung im Raum, Rollenspiele, Aufstellungen, und ähnliches statt. Ein besonderes Angebot ist die Durchführung der PSYCH-K® Technik zur Transformation unbewusster Glaubenssätze. Dabei wird persönlichen Belastungsgrenzen oder Grenzen der Öffnungsbereitschaft der Klient(inn)en selbstverständlich immer vorrangig Rechnung getragen.


mein persönlicher Hintergrund


Nach acht Jahren Berufstätigkeit als Psychologe in der Heimerziehung und einer sechsjährigen, ausgiebig selbsterfahrungsorientierten körper- psychotherapeutischen Weiterbildung („Tiefenpsychologische Körpertherapie“) war ich von 1992 bis 2013 in den Fachkliniken Nordfriesland tätig, seit 1995 in zunehmendem Maße in eigener Praxis mit Einzel- und Gruppenpsychotherapie in Husum. 2007-2009 Weiterbildung „Beseelte Psychotherapie (die spirituelle und transpersonale Dimension in der Psychotherapie)“ an der Akademie Heiligenfeld. 2009-2010 Weiterbildung in PSYCH-K®. Vortrags- und Kursleitertätigkeit zu psychotherapeutischen und gesellschaftspolitischen Themen. Weitere Informationen (z. B. Verbandsmitgliedschaften) auf Anfrage.


Kosten


Da ich nicht über die Zulassung zur Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung (Kassenzulassung) verfüge, kann ich nur Personen behandeln, die entweder selbst zahlen oder privat versichert sind oder als Beamte beihilfeberechtigt sind (in diesem Fall muss eine Antragstellung und Begutachtung voraus gehen). Postbeamtenkrankenkasse oder Bundeswehr als Kostenträger kommen ebenfalls in Frage. Das Honorar für eine Sitzung beträgt je nach den Besonderheiten des Einzelfalles derzeit zwischen 72,40 und 87,68 Euro. Ein Erstgespräch zur Abklärung, ob und wieweit eine Behandlung oder Beratung bei mir in Frage kommt, ist kostenfrei.




Impressums-Angaben und Datenschutzhinweise für Psychotherapiepraxis